Sonntag, 20. November 2016

dm vs. Rossmann: Locken Styling Cream

Immer wieder, wenn ich so durch die zwei größten Drogerien, die es bei uns gibt, schlendere, stelle ich fest, dass es recht ähnliche Produkte gibt. Deshalb mache ich es mir jetzt zur Aufgabe und suche explizit nach ähnlichen Produkten, die genau das selbe versprechen und von den Drogerie-Eigenmarken sind. Mal schauen, wer mit der Zeit so die Nase vorne hat: dm oder Rossmann :)

Starten wir mit einem Produkt, welches ich tagtäglich verwende: einer Styling Creme für meine Locken. Wenn ich morgens aus dem Bett steige, stehen meine Haare in alle Richtungen ab und so rausgehen kommt für mich nicht in Frage. Meine Mitmenschen sollen bloß nicht denken, dass Einstein noch unter uns weilt ;)

Ansonsten verwende ich keine weiteren Stylingprodukte. Genauer gesagt handelt es sich um diese beiden Produkte:


      • Balea Professional Locken Styling Cream (€ 2,95 /150 ml)
      • Isana Professional Styling Cream Pure Locken (€ 2,99 / 150 ml)

Was sofort auffällt, ist der fast identische Name. Bei dem Rossmann Produkt steht noch was von "Pure". Ob das wohl den Unterschied ausmacht? Schauen wir genauer hin:

Design

Beide Flaschen erstrahlen in Orange, in Kombination mit schwarzen Schriftzügen und silberfarbenen Elementen. Nimmt man den Deckel ab, kommt bei beiden ein Pumpspender zum Vorschein, den ich bei solchen Produkten immer sehr vorteilhaft finden. 

Sofort wird klar, welche Zwecke das Produkt erfüllen soll, wobei die Message bei dem dm Produkt durch die visuelle Darstellung (die Haarpracht) noch klarer rüberkommt. Rossmann ist da etwas puristischer. Informationen zu den Inhaltsstoffen und wie das Produkt angewendet wird, damit es bestmöglich wirkt, findet man bei beiden Verpackungen auf der Rückseite.

Das Versprechen

Ein Versprechen steht bei beiden Produkten im Vordergrund: die Locken-Definition. Gewelltes, lockiges und sogar krauses Haar soll hier gebändigt werden, so dass ihm eine Lebendigkeit zurück gegeben wird. Das Ergebnis soll ein glänzendes Finish sein. Dabei haben beide Produkte einen Hitzeschutz (Balea bis 220° C, Isana ohne Information), was gerade Anwenderinnen, die gerne einen Fön zum Einsatz bringen, entgegenkommt. Balea bietet zusätzlich eine integrierte Feuchtigkeitspflege.



Anwendung

Der Balea Pumpspender lässt sich einfacher bedienen, das Isana Produkt braucht schon ein wenig mehr Kraft, um die Creme aus dem Spender zu bekommen. Beide Produkte können sowohl im handtuchtrockenen, als auch im trockenen Haar eingearbeitet werden. Für ein Stylingprodukt ist es positiv, dass es nicht ausgespült werden muss. Beide Cremes duften angenehm, hinterlassen aber auch keinen Duft im Haar. 

Die Balea Cream ist von der Konsistenz her recht leicht, ähnlich einer Lotion, was ein Verteilen und Einarbeiten ins Haar sehr einfach macht. Ruckzuck ist das Haar gestylt und die Locken gebändigt. Die Isana Creme hingegen ist etwas fester und muss zwischen den Fingern erst mal vorbereitet werden, bevor man sie ins Haar geben kann. Hier habe ich den Eindruck, dass es sich nicht so gut verteilen und einarbeiten lässt. Außerdem haben wir hier eine recht klebrige Angelegenheit.

Inhaltsstoffe

Ein großer Vorteil des Isana Produkts, ist, dass es ohne Silikone auskommt. Das Balea Produkt leider schon. Der hohe Alkohol Gehalt in beiden Produkten (an zweiter Stelle) ist nicht bedenklich, da es sich um Cetearyl Alcohol, einem Fettalkohol, handelt, der nicht zu den schlechten Alkoholen gehört und nicht so austrocknend ist (hier findet ihr einen kleinen Ausflug zum Thema Alkohol).

Isana:
Aqua, Cetearyl Alcohol, Sorbitol, Isopropyl Palmitate, PVP, Glyceryl Stearate, Dicaprylyl Carbonate, Polyquaternium-44, Polyquaternium-16, Panthenol, Parfum, Glycerin, Quartz Powder, Sodium Laneth-40Maleate/Styrene,Sulfonate, Copolymer, Sodium Cetearyl Sulfate, Xanthan Gum, Hyxyl Cinnamal, Limonene, Linalool, Sodium Hydroxide, Lactic Acid, Ethylhexylglycerin, Phenoxyethenal, Benzoic Acid, Potassium Sorbate, Dehydroacetic Acid, Sodium Benzoate.

Balea:
Aqua, Cetearyl Alcohol, Propylene Glycol, VP/VA Copolymer, Isopropyl Palmitate, Dicarprylyl Carbonate, Capriylic/Capric Triglyceride, Benzoic Acid, Cetrimonium Chloride, Clylopentasiloxane, Tri-Methylsiloxyphenyl Dimethicone, Parfum, Polyquarter- Nium-37, Panthenol, Potassium Sorbate, Dimethiconol, Alcohol, Sodium Hydroxide, Alpha-Isomethyl Ionone, Citric Acid, Lauryl Glucoside, Hydrolyzed Corn Protein, Hydrolyzed Soy Protein, Hydrolyzed Wheat Protein, Limonene, Passiflora Incarnata Extract, Phenoxyetha-Nol, Tocopherol

Balea wirbt mit den pflegenden Inhaltsstoffen Panthenol, Phytokeratin und Passionsblumen-Extrakt. Bei Isana ist die Rede von Provitamin B5 und Bergkristall-Extrakten.



Mein Fazit

Das Isana Produkt ist für mich zu umständlich in der Handhabung. Sowohl der Pumpspender, der viel Druck benötigt, bis die Creme herauskommt, als auch die feste, klebrige Konsistenz der Lockencreme sagen mir nicht zu. Auch habe ich das Gefühl, dass man den Locken ansieht, dass sie mit einer Stylingprodukt "behandelt" wurden. Gut finde ich, dass es ohne Silikone auskommt.

Das Balea Produkt ist für mich ganz klar der Sieger: die Konsistenz ist so angenehm und leicht, sie lässt sich wunderbar in die Haare einarbeiten und die Locken bleiben damit in Schach. Sie werden schön definiert und erhalten die Sprungkraft, die Locken haben sollten. Ich bekomme damit meine Haare schön gebändigt, so dass ich mich auf die Straße wagen kann :) Es stört mich schon ein wenig, dass hier Silikone enthalten sind, da ich ja eigentlich darauf verzichten wollte. Aber solange ich keine Alternative habe, werde ich erst mal bei Balea bleiben. Nachgekauft ist das Produkt auch schon mehre Male.

Eins können beide nicht, die Haare pflegen. Diesen Punkt muss man über andere Produkte erfüllen.

Was sagt ihr? Habt ihr auch Locken und Erfahrung mit einem, oder gar beiden Produkten?

Kommentare:

  1. Solche Vergleiche finde ich immer mega spannend! Instinktiv würde ich immer zu den Produkten aus dem dm greifen, aber ich denke, dass auch Rossmann gute Produkte bei den Eigenmarken zu bieten hat. Mit diesen Produkten kann ich leider nichts anfangen, da ich sehr glatte Haare habe, aber ich freue mich schon auf weitere Vergleiche :-)

    Liebste Grüße und einen tollen Start in die Woche
    Juli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Juli,

      ich greife auch eher zu einem dm Produkt, aber Rossmann hat auch viele gute Produkte. Da werde ich bestimmt auch das eine oder andere finden, welches meinen Vergleich gewinnt :) Und ich werde bestimmt auch etwas finden, was hoffentlich auch für dich interessant ist :)

      Liebe Grüße
      Mimi

      Löschen
  2. Dann schaffe ich es mir auch mal an. Bei mir sehen die Haare nur schön aus, wenn ich sie glatt föhne. Ansonsten sehen sie strohig aus. Richtige Locken bekomme ich kaum rein, wenn ich sie lufttrocknen lasse. Das sieht immer nach einem Satz mit x aus;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Atika,

      ich freue mich sehr über deinen Kommentar :) Merci. Dabei hast du so schöne Haare. Du musst ihnen nur ein wenig mehr Zeit schenken. Du hast doch dein tolles Arganöl. Und wenn es schnell gehen muss, kann ich dir die Balea Haarmilch empfehlen, die pflegt wirklich toll. Diese Lockencreme definiert nur die Locken, von Pflege ist leider nicht viel zu spüren.

      Liebe Grüße
      Mimi

      Löschen
  3. Hallo Mimi
    Oh ja, wobei ich eine Krause mit Minilöckchen habe, wenn ich sie nicht zusammen binde. Bin da eher die Faule. Den Vergleich finde ich super.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tanja,

      ich würde auch gerne mal meine Haare einfach zusammenbinden. Aber ich finde, das steht mir nicht, deshalb mache ich das nie. Diese Balea Lockencreme ist mein bester Freund für die Haare geworden :)

      Ich hoffe, ich finde noch viele schöne Produkte, die ich vergleichen kann.

      Liebe Grüße
      Mimi

      Löschen