Sonntag, 27. November 2016

Auf der Suche nach der richtigen Foundation: L´Oréal Indefectible Matt Make-up

Die perfekte Foundation zu finden ist gar nicht so einfach. Idealerweise soll diese alle unschönen Stellen abdecken, ohne maskenhaft auszusehen. Wir wünschen uns ein natürliches Ergebnis, mit Glow (aber kein Glanz) und eine ebenmäßige Haut, die strahlt. Viele Foundations versprechen dieses Ergebnis und ich bin schon auf das eine oder andere Werbeversprechen reingefallen. In dieser Reihe möchte ich euch einige Foundations - von günstig bis High End - vorstellen, in der Hoffnung, dass ich so meine perfekte Foundation finde und euch so den einen oder anderen Tipp geben kann.

Heute geht es um das

L´Oréal Indefectible Matt Make-up

L´Oréal Indefectible Matt Make-up
L´Oréal Indefectible Matt Make-up

Ausgangssituation: ich habe eine Mischhaut, mit vergrößerten Poren und Pickelmalen (die leider von meiner Spätakne stammen), die aber gerade an den Wangen zur Trockenheit neigt. Ich verwende vor der Foundation mein Caudalie Polyphenol C15 Serum und mein Caudalie Vinosource Mattierendes Fluid. Normalerweise kommt auch ein Sonnenschutz (Dermasence) auf die Haut, aber für die Testphase habe ich es mal weggelassen. Zum Schluss gebe ich noch etwas Avene Thermalwasser über mein fertiges Make-up.

L´Oréal Indefectible Matt Make-up


Versprechen:

Die Foundation verspricht ein seidig mattes Finish. Erreicht wird dies mithilfe von Mineral Perlite (Perlite = Gestein), welches die Glanzbildung verhindern soll. Das Ergebnis soll 24 h halten und die Deckkraft soll deckend sein. Preislich liegt es bei ca € 12,00. Von der Konsistenz her ist sie recht flüssig, lässt sich durch die schmale Öffnung aber gut und sauber dosieren.

Ich habe die Foundation auf drei Arten aufgetragen. So versuche ich das beste "Hilfsmittel" für die Foundation zu finden: Pinsel, meine Finger, Make-up Schwamm.

L´Oréal Indefectible Matt Make-up - auf dem Zoeva 104 Buffer
L´Oréal Indefectible Matt Make-up - auf dem Zoeva 104 Buffer

Auftrag mit dem Pinsel (Zoeva 104 Buffer)

Mit diesem flachen, nicht allzu fest gebundenen Pinsel lässt sich die flüssige Foundation sehr gut verteilen und in die Haut einarbeiten. Sogar eine 2. dünne Schicht ist möglich (um die Deckkraft zu erhöhnen), ohne dass es zu viel wirkt. Die Deckkraft ist recht gut, alle Makel sind abgedeckt, die Poren wirken feiner, sind aber nicht verschwunden. Das Ergebnis ist leicht matt, das Gesicht wirkt nicht zu trocken oder leblos, sondern recht ebenmäßig und schön.

Nach 6 h: Die T-Zone glänzt ganz leicht, wirkt eher glowy als glänzend. Der trockene Wangenbereich ist aber noch matt.

Nach 12 h: Foundation ist immer noch gut auf der Haut vorhanden, auch wenn sie an einigen kleinen Stellen leicht schwächelt. Das Gesicht glänzt, aber ist nicht fettig oder unschön. Das Ergebnis ist für 12 Stunden richtig gut.

L´Oréal Indefectible Matt Make-up - auf meinen Fingern
L´Oréal Indefectible Matt Make-up - auf meinen Fingern 

Auftrag mit den Fingern:

Wenn die Finger zum Einsatz kommen, muss die Foundation schnell verteilt werden, denn sie trocknet schnell an und lässt sich dann nicht mehr so gut verblenden. Ich habe das Gefühl, dass meine Haut die Foundation aufsaugt, so wie sie es mit einem Pflegeprodukt macht. Die Deckkraft ist eher leicht, eine zweite dünne Schicht ist auf jeden Fall notwendig um ein schön deckendes Finish zu bekommen. Die Haut fühlt sich pudrig an und ist auch mattiert.

Nach 6 h: die Foundation schwächelt stark. An manchen Stellen wirkt sie fleckig oder caky, die T-Zone glänzt stark.

Nach 12 h: ich habe nicht mehr viel Foundation auf der Haut. Das was noch übrig ist, hat sich aber gut mit der Haut verbunden und wirkt so gleichmäßig und gar nicht mehr fleckig.

L´Oréal Indefectible Matt Make-up - auf dem Real Techniques Complexion Sponge
L´Oréal Indefectible Matt Make-up - auf dem Real Techniques Complexion Sponge

Auftrag mit dem Schwamm (Real Techniques Miracle Complexion Sponge):


Mit dem feuchten Schwamm lässt sich die Foundatin gut auftragen. Allerdings schluckt der Schwamm zu viel Produkt und ich muss eine zweite Schicht auftragen, um das deckende Ergebnis zu bekommen, welches ich haben möchte. Das Ergebnis ist dann aber auch schön ebenmäßig und matt. Aber ich habe auch das Gefühl, dass ich zu viel Foundation auf der Haut habe.

Nach 6 h: Mein Gesicht ist noch matt, aber man sieht, das viel Foundation auf der Haut ist. Die Foundation wirkt leicht maskenhaft.

Nach 12 h: die Foundation ist gut mit der Haut verschmolzen und die  Haut glänzt leicht. Es sieht aber nicht fettig oder unschön aus. Das Finish ist um einiges besser als noch am Mittag.

Fazit

Ich bin positiv überrascht. Ich hatte mir die Foundation gekauft, nachdem ich eine Probe getestet habe, die mir gefallen hat. Ich muss sagen, die Originalgröße hat mich nicht enttäuscht. Aber auch nur, wenn ich diese mit meinem Pinsel auftrage. Das Ergebnis ist wirklich schön, nicht maskenhaft und sie hält den Tag über gut auf der Haut.

Der einzig kleine Makel ist die Farbe. Ich habe mir die Nuance 12 Natural Rose gekauft, die nicht zu 100 % passt. Sie ist etwas zu hell und leicht rosastichig. Ich bräuchte etwas Neutraleres und dann könnte ich mir gut vorstellen, diese Foundation auch nachzukaufen und regelmäßig zu verwenden.

Wie gefällt euch dieses Format? Könnt ihr mit diesem Bericht etwas anfangen?

Und natürlich freue ich mich über eure Erfahrung zu diesem Make-up. Auch wüsste ich gerne, welche eure Lieblingsfoundation ist. Ich braue ein wenig Inspiration :)

Kommentare:

  1. Die Farbe finde ich schön, aber L'oreal gehört nicht unbedingt in mein Beuteschema.

    LG Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Brigitte,

      danke für deinen Kommentar. Darf ich fragen, was dich an L´Oréal so sehr stört? Ich würde gerne mein Wissen erweitern :)

      Liebe Grüße
      Mimi

      Löschen
  2. Mir gefällt die Foundation auch gut. Allerdings habe ich sie bisher nur immer mit dem Pinsel aufgetragen. Ich werde es wohl noch einmal mit dem Schwamm machen und den Unterschied beobachten.
    Liebe Grüße Anke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anke,

      mir gefällt der Auftrag mit dem Pinsel am allerbesten. Deshalb hast du da schon meinen Lieblingsweg gewählt. Ich würde mich freuen, wenn du mir berichtest, wie du mit dem Schwamm und dieser Foundation zurecht gekommen bist.

      Liebe Grüße
      Mimi

      Löschen
  3. Eine Lieblingsfoundation habe ich eigentlich nicht. Ich stehe ja auch total auf Naturkosmetik. Du weißt ja ... die Inhaltsstoffe müssen bei mir stimmen.

    Die Farbe deiner Foundation ist sehr schön. Sie würde mir auch mit Sicherheit gut stehen ... wenn :)

    Liebste Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine,

      ich finde es schwierig eine gute Foundation aus dem Bereich Naturkosmetik zu finden. Aber ich habe hier eine Mineral Foundation liegen, vielleicht ist diese dann etwas für dich. Darüber werde ich auch noch berichten :)

      Liebe Grüße
      Mimi

      Löschen
  4. Hallo Mimi
    Sehr interessant wie unterschiedlich es hält je nachdem mit was man sie Aufträge. Hätte nicht gedacht, dass es so einen Unterschied macht
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tanja,

      das war auch eine sehr interessante Erfahrung. Ich hätte auch nicht gedacht, dass es so so einen großen Unterschied macht :)

      Liebe Grüße
      Mimi

      Löschen
  5. LIebe Mimi,

    Das ist wohl wahr, eine perfekte Foundation zu finden ist unheimlich schwer. Ich habe eine sehr empfindliche Haut, trocken mit Neigung zur Rosacea. Und ich habe eine ganze Zeit mal viel getestet und gekauft, und dabei reagierte meine Haut meist nicht so begeistert. Ganz lange Zeit habe ich von Avene Couvrance genommen, allerdings ist mir das heute zu deckend und es wirkt leicht maskenhaft. Es ist schwierig hier die richtige Menge zu finden, trotzdem ist sie immer noch ganz oben auf meiner Liste.

    Zusätzlich mag ich sehr Maybelline Dream Wonder Nude, es wirkt unglaublich natürlich und macht ein wunderschönes Hautbild. Allerdings gibt es Phasen, da vertrage ich es nicht so richtig - sprich die Haut juckt.

    Es ist eine dauerhafte Suche, denn die Haut ändert sich ja auch :)

    Ganz liebe Grüße, Bee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bee,

      die Couvrance Foundation hatte ich auch mal, ist aber schon echt lange her. Damals bin ich nicht so gut damit zurecht gekommen. Aber Zeiten ändern sich, vielleicht schaue ich sie mir mal näher an.

      Deinen Post über die Maybelline Dream Wonder Nude Foundation hatte ich gelesen, du hattest mir ja sogar eine Probe gegeben. Damit bin ich dann aber leider nicht so gut zurecht gekommen.

      In diesem Zusammenhang fällt mir auch nochmal ein, dass ich dir ja noch etwas von der Garnier BB Creme abfüllen wollte, damit du diese auch testen kannst. Ich mag diese BB sehr gerne, habe über den Sommer auch nur dieses Produkt verwendet.

      Liebe Grüße
      Mimi

      Löschen